Logo Lu Süd

Aktuelles

Monatsspruch Mai 2021

„Mach deinen Mund auf!“

Diese Aufforderung steht für Mut, Klarheit, das Vertreten eines Standpunktes, das Eintreten für etwas. Oder für jemanden. Oder für eine Sache.

Im Buch der Sprüche im Alten Testament sind Sprichwörter gesammelt, Weisheiten, die Menschen würdig erachtet haben, weitergesagt und dann sogar aufgeschrieben zu werden.

Der Monatsspruch ist aus diesen Sprüchen ausgewählt:

Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen. | Spr. 31, 1

Foto: H.Leube

Foto: H. Leube

Dieser Spruch steht unter der Überschrift: „Die Worte an Lemuel.“ Und weiter: „Dies sind die Worte Lemuels, des Königs von Massa, die ihn seine Mutter lehrte.“

Wer dieser König war, wissen wir nicht. Der Name lässt einen arabischen Wortstamm vermuten, so dass davon ausgegangen werden kann, dass wir es hier mit einem Stück Weisheitsüberlieferung zu tun haben, die außerisraelitisch beheimatet war.

Und trotzdem Einzug fand in die biblische Sammlung.

Somit könnte man fast sagen, es war ein internationaler Spruch, der hier festgehalten wurde.

Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen.

Sei mutig, klar, vertritt diesen Standpunkt.

Mach deinen Mund auf für die, die nichts sagen können, denen der Mund verboten wird oder die zum Schweigen gebracht wurden.

Tritt ein für das Recht der Schwachen.

Was heißt dies im Mai 2021?

In jedem Fall: NICHT einfach so loswettern, NICHT einfach irgendwas nachplappern.

Sondern genau hinschauen, hinhören, aufmerksam sein, was um mich passiert.

Und dann reden, wenn es dran ist. Klar Stellung beziehen.

Anlässe gibt es immer. Und genügend. Auch in Ludwigshafen im Mai 2021.

 

Nehmen wir diesen Impuls mit – und vielleicht noch ergänzend dieses Gebetslied, das glatt ein Ohrwurm werden kann:

„Gib uns Ohren, die hören und Augen, die sehn, und ein weites Herz, andre zu verstehn.

Gott, gib uns Mut, unsre Wege zu sehn.“ (Wowidilo 42)

Ihre Pfarrerin Barbara Schipper

 

 

« zurück